Samstag, 2. September 2017

Gr. Ödstein (2335m) über Kirchengrat (UIAA III) Gesäuse, am 31.08.2017



Eigentlich hätte ich ja eine der beiden schon lange auf der ToDo-Liste stehenden Touren, auf den Hohen Tenn bzw. auf die Gr. Bischofsmütze, geplant gehabt. Aber da für Nachmittag der Wetterbericht doch sehr gewittrig meldete, gings diesmal auf Vorschlag vom Herbert, weiter in den Osten in die Ennstaler Alpen.
Genauer gesagt ins Gesäuse auf den großen Ödstein.
Torsteingruppe, ganz rechts Kl. ud Gr. Ödstein
Als Anstieg gibt es hier nur eine markierte Route über den Kirchengrat, welche mit zwei Schlüsselstellen im 3. Grad doch schon einen ziemlich schwiergen Normalweg bietet.

Donnerstag, 24. August 2017

Birnhorn (2634m) mit Hochzint, Kuchelhorn und Metzhörndl - Leoganger Steinberge am 21.08.2017



Ende letzte, Anfang dieser Woche war ich mit der Familie in Saalfelden bei guten Freunden zu Besuch.
Dies nutze ich am Montag für ein Bergtour auf das Birnhorn aus.
Somit hatte ich eine kurze Anfahrt von nur 10 Minuten und ich startete gut ausgeschlafen um 6 Uhr am Parkplatz Ullachtal in Leogang.

Mittwoch, 23. August 2017

Gr. Priel (2515m) über Welserhütte am 15.08.2017

Am Feiertag ging es gemeinsam mit Freunden ins Tote Gebirge. Für mich war es die allererste Tour dort hin. Als Ziel haben wir uns den Priel ausgesucht. Keine schwierige Tour, aber immerhin 1800hm sind zu bewältigen.

Montag, 10. Juli 2017

Bergwanderung / Trailrun über den Sisol (834m), Istrien, Kroatien am 05.07.2017


Im Kroatienurlaub letzte Woche hatte ich von unserem Ferienhaus einen tollen Blick auf das Ucka Gebrige.  Der höchste Gipfel ist zwar der 1396m hohe Vojak, aber für mich näher und praktischer gelegen war der 834m hohe Sisol. Dem wollte ich einen Besuch abstatten. Nach kurzer Internetrecherche stellte sich heraus, dass es da sogar eine schöne kurze Überschreitung von Brsec nach Plomin gibt.

Dienstag, 27. Juni 2017

Gosaukammrunde mit Steiglkogel (2204m) und Angerstein (2100m) am 24. und 25.06.2017


Immer wieder zieht es mich mal an den Gosaukamm.
Nach 2013, 2014 und 2015 nun schon zum vierten mal.
Die Umrundung ist landschaftlich einfach einmalig und da ich die Runde schon länger mal gemeinsam mit dem Papa und meiner Schwester Sonja geplant hatte, ging´s diesmal also zu dritt um den Kamm. Das Ganze schön gemütlich auf zwei Tage aufgeteilt und wenn möglich noch mit dem einen oder anderen Gipfel als Draufgabe.

Gesamtzahl der Seitenaufrufe